Fandom

Sinclair Wiki

Der Schwarze Tod

230Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Der Schwarze Tod.png
Der Schwarze Tod
Daten
Beruf Überdämon
Status tot
Aussehen
Teint
Sonstiges
Bilder
Covergalerie Cover mit Der Schwarze Tod

Der Schwarze Tod ist einer der mächtigsten Gegner mit denen es John je zu tun hatte. Erschaffen von den großen Alten, um der Herrscher über Atlantis zu werden. In den Romanheften Nr. 335, 336 und 337 erlebte John während einer Zeitreise die Geburt des Superdämons im Höllensumpf auf dem Planet der Magier. Der Schwarze Tod ist ein haushohes schwarzes Skelett, dessen Knochen ölig schimmern. In seinen Augenhöhlen ist ein rotes Leuchten. Immer dabei hat er seine riesige Sense. Eine tödliche Mordwaffe. Sein größter Gegner im früheren Atlantis war der kleine Magier Myxin, den er in einen Jahrtausende dauernden Schlaf versetzte. Seinen ersten Auftritt hat er in dem Sinclair-Romanheft Nr. 7 „Das Horror-Schloß im Spessart. In JS Nr. 11 und Nr. 12 treffen die beiden wieder aufeinander. Hier erscheint er John in der Gestalt des Professor Zacardi, der dafür sorgen wollte, dass John lebendig begraben wird. In JS Nr. 17 gelingt es John, das Dämonenauge des Schwarzen Todes zu zerstören. Mit ihm konnte der Dämon in die Zukunft und die Vergangenheit schauen. Es verlieh ihm eine große Macht. In JS Nr. 24 hetzt er den unheimlichen Mönch auf John, doch auch dieser erreicht sein Ziel nicht und der Schwarze Tod hat wieder einen Helfer weniger. Maringo, den Höllenreiter, erweckt der Schwarze Tod im Sinclair Roman Nr. 26. In diesem Roman treffen er und John wieder direkt aufeinander und er zieht den Geisterjäger in das Reich des Spuks. John kann durch ein Dimensionstor wieder entkommen und der Schwarze Tod kann nicht verhindern, dass John Maringo mit seiner eigenen Lanze tötet. Eine weitere Niederlage die er einstecken musste. In JS Nr. 47 lockt er John Sinclair in seinen Alptraum-Garten, um ihn zu Stein zu verwandeln. Wieder ein Plan, der nicht aufging und scheiterte. Auch in JS Nr. 61 hat der Schwarze Tod wieder seine Finger mit im Spiel, als Shao in einem Kino von einem Riesen entführt wurde, der aus der Leinwand steigt. Doch auch dieses Abenteuer endet gut für den Geisterjäger und seine Freunde. In JS Nr. 81 rächt sich der Schwarze Tod brutal an John und seinen Freunden für die vielen Niederlagen, die er einstecken musste.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki