Fandom

Sinclair Wiki

JS 0007 - Das Horror - Schloß im Spessart

230Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Js0007.jpg
Daten
Erschienen am 11.04.1978
Autor Jason Dark
Cover von Vicente Ballestar
Teil 1/1
Charaktere Sinclair-Team
Hauptrollen John Sinclair
Nebenrollen Will Mallmann
Gegner
Hauptrolle Der Schwarze Tod
Nebenrolle n/a
Weitere Charaktere
Charaktere Ralf Brandner
Sonstiges
Handlungsort Deutschland (Spessart)
Besondere Gegenstände n/a
Kreaturen Bessesene
Werwölfe
Dämonen


| JS 0005 | JS 0006 | JS 0007 | JS 0008 | JS 0009

Einleitung

Es war einmal ein Märchenschloß im Wald. War als Gast kam, wurde verwöhnt. Hübsche Mädchen kümmerten sich um ihn, lasen ihm jeden Wunsch von den Augen ab. Der Gast fühlte sich wohl. So wohl, daß er die Gefahr nicht sah, in der er sich begeben hatte. Denn das Märchenschloß im Wald wurde für ihn zu einem Alptraumschloß. Nicht nur Mädchen warteten auf ihre Kunden, sondern auch die Dämonen der Hölle...

Inhalt

Auf dem Rückweg von einem Einsatz im Spessart springt dem Kommissar Will Mallmann ein offensichtlich geistesgestörter Mann vor den Wagen. Will liefert den Wahnsinnigen in einer Klinik ab und findet schnell heraus, dass es sich bei ihm um den Handelsvetreter Ralf Brandner handelt. Brandner scheint aber nicht die einzige Person zu sein, die man in der letzten Zeit in einem solchen Zustand um den Spessart herum aufgegriffen hat. Die anderen Männer waren ebenfalls kurz vor ihrem Auftauchen im Wald noch völlig normal gewesen, jetzt stammeln sie immerzu vom "Teufel", "Horror-Mädchen" und der "Hölle". Was ist ihnen bloß zugestoßen? Um hinter dieses Geheimnis zu kommen, ruft Mallmann seinen Freund John Sinclair in London an, und dieser verspricht, umgehend nach Deutschland zu kommen.

Zusammen beginnen sie ihre Nachforschungen bei der Familie von Ralf Brandner, doch dessen Frau und Sohn können ihnen nicht wirklich weiter helfen. Dafür entdeckt Will in Brandners Schreibtisch eine Broschüre, welche für ein ominöses Sex-Schloss im Wald wirbt. Hier wollen die beiden ansetzen. Doch auch Ralf Brandner, der Sohn des Wahnsinnigen, macht sich auf den Weg zu dem seltsamen Schloss, um den Grund für den Zustand seines Vaters zu erfahren. Dabei kommt er den beiden Polizisten ziemlich in die Quere und begibt sich selbst in tödliche Gefahr.

Letztendlich finden John und Will heraus, dass in dem Gemäuer in der Tat ein exklusiver Strip-Club untergebracht ist, in dem einige sehr ansehnliche Mädchen arbeiten. Doch diese jungen Dinger sind in Wirklichkeit gnadenlose Furien, die den männlichen Gästen nicht den Himmel auf Erden, sondern vielmehr die absolute Hölle servieren.

Im unterirdischen Gewölbe des Schlosses wartet der so genannte "Superdämon" auf seine Erweckung. Um zu Kräften zu kommen, saugt er seinen Opfern, die ihm die Mädchen regelmäßig bringen, den Verstand aus. Doch die besessenen Damen und dieses schleimige Wesen im Keller sind nicht die einzigen Gegner für den Geisterjäger. Auch Herr Kala, der Verwalter des Sex-Schlosses, bereitet den Freunden einige Schwierigkeiten - in Wahrheit nennt er sich nämlich um den Schwarze Tod…

Besonderheiten

  • Erster Auftritt des Schwarzen Tod
  • Nach dem ersten Roman in der Ich-Form schreibt Jason Dark wieder in der 3. Person.

Handlungsort

Die Karte wird geladen …

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki