FANDOM


John Sinclair 0211.jpg
Daten
Erschienen am 19.07.1982
Autor Jason Dark
Cover von Vicente Ballestar
Teil 1/2
Charaktere Sinclair-Team
Hauptrollen John Sinclair
Suko
Nebenrollen Will Malmann
Gegner
Hauptrolle Skelette
Nebenrolle Nyrara
Weitere Charaktere
Charaktere CIA Agents
Sonstiges
Handlungsort DDR
Besondere Gegenstände n/a
Kreaturen Skelette


Mit einer routinierten Bewegung lud Errol Boysen seine Maschinenpistole durch. Das dabei entstehende Geräusch war Musik in seinen Ohren. Er beherrschte die Waffe im Schlaf und hatte schon manche Garbe aus ihr verschossen. Als er sie über die Schulter hängte, griff er mit der anderen Hand zum Sprechgerät und schaltete es ein. Er hörte das Rauschen und danach die Stimme seines Kollegen. "Alles klar?" "Nichts rührt sich." "Sei trotzdem vorsichtig, Errol!" "Natürlich. ich wollte mich auch nur verabschieden, weil ich jetzt losgehe." "Alles klar." 

Inhalt

Die großen Alten sind auf der Suche nach einem Ort auf der Erde, von wo aus sie ihre neue Herrschaft antreten können. Dazu senden sie drei Skelette aus der Totenwelt zur Erde. Der Durchgang von der Totenwelt zur Erde befindet sich unter einem Grabstein auf einem Burgfriedhof, der nach dem 1.Weltkrieg angelegt wurde, um gefallen Soldaten zu bestatten. Ein CIA-Agent Errol Boysen öffnet gerade dieses Grab, welches den Durchgang zur Totenwelt verschließt. Ein amerikanisches Raketennavigationssystem wurde aus Westdeutschland entwendet und nach westlichen Informationsquellen in dem besagten Grab versteckt. Mit dem Öffnen der Grabstätte können die drei Skelette das Grab verlassen und ziehen den CIA-Agent in das Grab. Mit den Skeletten können ebenfalls unzählige Spinnen aus der Totenwelt  Grab verlassen. Don Frazer, der sich zur Rückendeckung im Hinterhalt auf
hält, versucht seinem Kollegen noch zur Hilfe zu eilen. Er trifft lediglich auf die Skelette und ergreift die Flucht. Der Don Frazer entschließt sich Scotland Yard und damit John Sinclair um Hilfe zu bitten. John Sinclair, Will Malmann und Suko gelangen in Begleitung des CIA-Agentens über einen Geheimgang von Westdeutschland nach Ostdeutschland zu dem besagten Friedhof, wo sie auf den Verschollen Errol Boysen treffen. Gemeinsam suchen sie den Friedhof auf, wobei ihnen auffällt, dass der wiederaufgetauchte CIA-Agent sich komisch verhält. Bei der Inspizierung der Burgruine trennen sich die Männer. John begutachtet einen alten Stall, in dem ihn Errol Boysen den Weg abschneidet und sich in ein Skelett verwandelt. Boysen erzählt dem Geisterjäger von den Plänen der Großen Alten. Nachdem John das Boysen mit Sukos Hilfe getötet hat, trifft er seine Begleiter vor der Burgruine und
berichtet ihnen was passiert ist. Kurze Zeit später ist der Burgruinenhof erneut von hellem Licht durchflutet und drei Skelette tauchen auf, die dem Geisterjäger und seine Begleiter attackieren. Suko schlägt eines der Skelette mit der Dämonenpeitsche, die auf wundersame Weise verschwindet. John tötet das Skelett stattdessen mit seinem silbernen Bumerang. Während des Kampfes taucht plötzlich ein Transporter mit ostdeutschen Soldaten auf. Die Grenzpatroullie hat den Auftrag die Lichterscheinung bei der Burgruine zu untersuchen. Der Fahrer des Transporters befindet sich jedoch im Bann der Spinnen aus der Totenwelt und fährt den Transporter mit voller Geschwindigkeit auf den Friedhof. Der Transporter stoppt erst, als er mit mehren Grabsteinen frontal kolidiert. Bei diesem Manöver, stirbt Don Frazer, der sich dem Transporter in den Weg stellt. Der Transporter explodiert. Aus der Explosion resultiert eine Druckwelle, die den Geisterjäger und seine Begleiter über den Friedhof schleudert. Suko wird nahe der Friedhofsmauer von zwei Skeletten aufgegriffen und auf die Friedhofsmauer gezerrt, damit sie ihn dort erhängen können.

Besonderheiten

- Ursprung der Dämonenpeitsche: Die Dämonenpeitsche wurde aus Nyranas (Herr der Roten Hölle)  Haut gefertigt

- Nyrana entwendet die Dämonenpeitsche

- Die Leichenstadt wird erwähnt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki