FANDOM


John Sinclair 0213.jpg
Daten
Erschienen am 02.08.1982
Autor Jason Dark
Cover von Vicente Ballestar
Teil 1/1
Charaktere Sinclair-Team
Hauptrollen John Sinclair
Bill Conolly
Nebenrollen Sheila Conolly
Gegner
Hauptrolle Manon Descartes
Nebenrolle Collete
Weitere Charaktere
Charaktere Mendez Garcia
Sonstiges
Handlungsort Frankreich (Elsass)
Besondere Gegenstände n/a
Kreaturen Dämonen


Einleitung

Trommelwirbel! Zuerst leise nur, dann immer lauter. Zum Schluß übertönte er alle Geräusche und schwang wie ein gewaltiges Stakkato zum Himmel, der mit schweren grauen Wolken bedeckt war, als wollte er die grausame Tat unten auf der Erde nicht sehen. Jemand wurde geköpft. Ein Mensch - eine Frau. Jung, schön, mit prächtigem Blondhaar und einem Gesicht, das alle Sünden und Verlockungen der Welt verhieß. In den nächsten Minuten sollte für immer alles Leben aus dem Gesicht der Frau verschwinden. Sie kam bereits.

Inhalt

Im Mittelalter wurde in der Nahe von Colmar eine Vielzahl von Menschen mithilfe einer Guillotine, wegen des Diebstahls, der Hexerei und ähnlicher Vergehen hingerichtet. Der Wirt des kleinen Ortes hat von den Verurteilten Gesichtsabdrücke genommen und mithilfe dessen Masken hergestellt, die er an seinem Wirtshaus befestigte. Das Wirtshaus trägt aus diesem Grund den Namen „Das Wirtshaus der 100 Köpfe“. Eines Tages soll eine attraktive Frau namens Manon Descartes hingerichtet worden sein, da sie zum Leidwesen der weiblichen Dorfbevölkerung mit vielen verheirateten Männer aus der Region Liebschaften pflegte. Die Frauen reichen Klage bei dem Bischof in Straßburg ein, der wiederum veranlasste, dass Manon durch Enthauptung hingerichtet werden soll. Als die Hinrichtung auf dem Marktplatz stattfinden soll, ist die Schneide der Guillotine nicht in der Lage den Kopf von Manons Rumpf zu trennen. Die Gaffer fluchten panisch vom Ort der Hinrichtung und verschanzen sich aus Angst in ihren Häusern. Am nächsten Tag findet man den Kopf des Henkers nahe der Guillotine in einem Korb. Manon hat man seit diesem Tag nicht mehr gesehen. Jahrhunderte später halten sich Bill Conolly und Sheila beruflich in Frankreich auf. Sheila ist nach Paris gefahren, sodass Bill eine kulinarische Tour durch das Elsass startet, um für eine Zeitung eine Dokumentation über die dort ansässigen Restaurants, Wirtshäuser und Winzer zu schreiben. Ein Winzer gibt Bill den Tipp, das Wirtshaus zu den 100 Köpfen zu besuchen. Als Bill auf dem Weg zu dem besagten Wirtshaus ist, hat er kurz vor seiner Ankunft eine Vision. Er sieht Manon, wie sie die Straße überquert und einen Mann zu einer Guillotine schleift, um diesen zu enthaupten. Bill kann dem Mann nicht helfen, da die Wagentüren seines Leihwagens blockiert sind. Die Frau, die Guillotine und der Enthauptete lösen sich in Luft auf, als Bill den Wagen endlich verlassen kann. Als Bill weiterfährt, sieht er in einem Straßengraben die kopflose Leiche des Enthaupteten, die sich aber wieder auflöst. Als Bill das Gasthaus erreicht, nimmt er sich ein Zimmer und lernt den Gastwirt Renè Meier und seine Tochter Colette kennen. Danach ruft er John Sinclair an und berichtet ihm von den Geschehnissen.

Bei seiner Ankunft fallen Bill außerdem die beiden Gäste Raul Ofre und Mendez Garcia auf. Mendez Garcia gleicht dem Mann, der in Bills Vision von Manon enthauptet wurde. Die beiden Italiener sind Kriminelle, die in dem Wirtshaus eine illegale Waffenlieferung tätigen wollen. Garcia vermutet, dass Bill als Spitzel in diesem Gasthaus abgestiegen ist und beauftragt einen Bodyguard Raul den Reporter vor dem Gasthof umzubringen. Bill schaut sich zu diesem Zeitpunkt gerade die Masken der Enthaupteten an der Rückseite des alten Wirtshauses an und stellt die Maskenanzahl von 99 fest. Raul fängt Bill dort ab, um ihn zu erschießen. Manon stiftet jedoch durch ihr plötzliches Auftauchen soviel Verwirrung, dass es Raul  nicht gelingt den Mord zu realisieren. Um sich vor Manons Geist zu schützen, schießt Raul auf diesen mehrere Male ohne ihn zu verletzen. Manon beauftragt Raul, dass er Mendez Garcia aus dem Gasthof holt, damit sie ihn töten kann. Aus Angst nimmt Raul Manons Auftrag an. Kurze Zeit später schleift Raul seinen Chef aus dem Gasthof zu einer Guillotine, die sich urplötzlich materialisiert hat. Bei dem Versuch den Mord zu vereiteln, wird Bill seines Willens beraubt. Manon macht sich Bill gehörig, indem sie ihn berührt. Bill ist nun willenlos und löst auf Manons Anweisung den Mechanismus an der Guillotine aus, der die Schneide nach unten rasen lässt und Mendez enthauptet. Am nächsten Tag wird Bill von Suko und John Sinclair gegen Nachmittag geweckt. Der Geisterjäger muss zur Kenntnis nehmen, dass Bill sich an den gestrigen Tag nicht erinnern kann und vermutet, dass er eine Gehirnwäsche hinter sich hat. Stück für Stück kann sich Bill an die gestrigen Ereignisse erinnern. Als sich die Drei noch im Hotelzimmer befinden, werden sie von Schreien aus dem Nachbarzimmer aufgeschreckt. Garcias Kopf hat sich in Rauls Zimmer materialisiert. Rauls Nerven gehen durch, als John und seine Kollegen ihm zur Hilfe eilen. Der Kriminelle attackiert den Geisterjäger, wird jedoch von John K.o. geschlagen. Suko bewacht nun den Italiener, während Bill und John das Alte Wirtshaus inspizieren. Über einen unscheinbaren Eingang gelagen John und Bill in das alte Gasthaus und finden dort 100 Särge vor, indem die Leichen der Hingerichteten liegen sowie ihre Köpfe. Manon materialisiert sich in Gestalt von Collettes Körper und berichtet, dass sie in der Tat mit dem Teufel im Bunde steht. Früher sollte sie Zwietracht durch ihre Liebschaften in dem Ort sähen. Nun möchte sie den Hingerichteten ihre Köpfe zurückgeben, damit diese zu einem untoten Leben erwachen und ihr als Heer zur Seite stehen. Bis gestern Nacht fehlte ihr lediglich ein enthaupteter Körper sowie der dazugehörige Kopf, um 100 Särge füllen zu können. Diese konnte Manon durch Garcias Hinrichtung ergänzt hat. Die Wirtsleute, die dass Wirtshaus von Generation zu Generation weitergegeben haben, halfen Manon dabei die Köpfe und Leichen aus den Gräbern zu bergen, um sie in den Keller des verlassenen Wirtshauses unterzubringen. Während Manon ihre Geschichte erzählt erwachen die Leichen zu neuem Leben. Bill erschießt einige Untote und die besessene Colette. John gelingt es Manons Geist mit seinem Silberkreuz zu bannen und sie mit der Guillotine, die sich im Keller materialisiert hat zu köpfen. Suko verlässt in Sorge um seine Freunde in der Zeit Rauls Hotelzimmer. Als Suko beim Vorbeigehen Renè Meier berichtet, dass er zu John und Bill in das alte Wirtshaus will, probiert ihn der Wirt mit einem Schrottgewehr zu erschießen. Suko durchschaut das Spiel und kann seinen Gegner töten.

Besonderheiten

John enthauptet einen Geist mit einer Guillotine.

Akteure

John Sinclair, Suko, Bill Collins, Manon Descartes, Raul Ofre, Mendez Garcia, Collette, Renè Meier

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki