FANDOM


| JS 0703 | JS 0704 | JS 0705 | JS 0706 | JS 0707 |


JS 0705.jpg
Daten
Erschienen am 07.01.1992
Autor Jason Dark
Cover von Jim Warren
Teil 2/2
Charaktere Sinclair-Team
Gegner
Weitere Charaktere
Sonstiges



Einleitung

Greta Morgan, die über achtzigjährige Frau, schloß die Zimmertür hinter sich und ließ ihre Enkelin Beth allein zurück. Allein und mit ihrer Angst!Wie festgeklebt saß das Mädchen auf dem schmalen Stuhl und dachte zum erstenmal daran, daß sie mit gerade zwanzig Jahren schon sterben konnte. Früher waren ihr solche und ähnliche Gedanken nie gekommen. Erst seit wenigen Stunden dachte sie so, nachdem das Grauen in Farthham, einem kleinen schottischen Ort in den Grampian Moutains, Einzug gehalten hatte.

Inhalt

Fortsetzung von JS 0704 - Der Pestbringer

Während sich John und Suko nach dem Diebstahl vom Ampitius’ Schädel auf den Weg zu den Morgans machen, kümmert sich Father Ignatius weiter um Pater Krik. Der Pater hört seltsame Geräusche, dann taucht vor dem Pfarrhaus einer der Horror-Reiter auf. Noch hält er sich zurück und wartet wahrscheinlich auf seine drei Gefährten.

Cigam hat das Haus der Morgans erreicht und sich eingeschlichen. Als Greta ihn daran hindern will, zu Beth zu gelangen, kommt es zum Handgemenge. Dabei stürzt die alte Frau die Treppe herunter. Für das schwarzmagische Geschöpf ist der Weg frei, er schnappt sich Beth und verschwindet.

Im Gasthaus treffen die Geisterjäger auf Beths Eltern, kommen aber zu spät um Cigam aufzuhalten. Immerhin können sie Greta versorgen. Der Arzt, welcher die Frau versorgt berichtet, dass er auf dem Weg einen seltsamen Reiter gesehen hat. Als dann auch noch Ignatius anruft und von dem Horror-Reiter berichtet, ist allen klar, mit welchen mächtigen Gegnern sie es zu tu haben. Durch Gretas Beschreibungen erfahren sie nun noch, dass Cigam hinter allem steckt.

Bei Father Ignatius hat sich noch nichts getan. Er und der geschwächte Kirk ergreifen die Initiative und versuchen die Kirche zu erreichen. Da greift der Reiter an, gerade noch rechtzeitig können die beiden sich ins Gotteshaus retten. Inzwischen haben alle vier Horror-Reiter die Kirche umzingelt und damit jegliche Flucht der Geistlichen vereitelt.

Von Cigam dazu gezwungen erscheint Beth mit dem Totenschädel vor der Kirche und droht, diese zu zerstören. Nur so kann die Macht des Handschuhs unbegrenzt genutzt werden.

Auch John und Suko treffen bei der Kirche ein und werden sofort von einem der Horror-Reiter attackiert. Nur durch das Rufen der Formel kommt John des Gegners bei. AEBA erscheinen und beschützen ihre Diener, müssen sie dazu aber zurück rufen. Nun muss Cigam schnell handeln. Er beschwört den Geist von Ampitius. Father Ignatius stellt sich und gibt Suko damit die Möglichkeit, sich anzuschleichen. Mit dem Kreuz kann John den Handschuh und den Schädel vernichten. Asmodis holt Cigam zurück, bevor auch er dem Kreuz zum Opfer fällt.


Besonderheiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki