FANDOM


JS 1686.jpg
Daten
Erschienen am 02.11.2010
Autor Jason Dark
Cover von McGrath
Teil 1/1
Charaktere Sinclair-Team
Hauptrollen John Sinclair
Karina Grischin
Nebenrollen Wladimir Golenkow
Gegner
Hauptrolle Chandra
Nebenrolle momentan unbekannt
Weitere Charaktere
Charaktere Matuschka
Oleg Blochin
Sascha Blochin
Sonstiges
Handlungsort Moskau, Russland
Besondere Gegenstände keine
Kreaturen keine


| JS 1684| JS 1685 | JS 1686 | JS 1687 | JS 1688 |

Einleitung

"Du wirst bald die schönste Mörderin der Welt sein, meine kleine Prinzessin …" Die alte Frau - sie wurde wegen ihres Aussehens nur Hexe genannt - strich zärtlich über das Gesicht der Schlafenden, das so wunderschön war. Die helle Haut, das rabenschwarze Haar - wer Chandra ansah, wurde unweigerlich an die Figur des Schneewittchens erinnert. So wie die Zwerge ihren Gast gemocht hatten, so hatte auch die Alte das Mädchen geliebt. Über lange Jahre hinweg war sie für Chandra alles gewesen. Mutter und Vater zugleich. Sie hatte sie erzogen und ihr die Dinge beigebracht, die dazugehörten, wenn man sein Leben gestalten musste …

Inhalt

Das Mädchen Chandra wächst unter der Obhut der alten Matuschka auf. Sie weiß, dass sie gewisse Kräfte besitzt und eines Tages abgeholt wird. Tatsächlich bekommt sie Besuch von Männern der Rasputin-Loge und soll als Aufnahmeritual Matuschka erschießen. Ohne Skrupel drückt sie ab.

Wladimir Golenkow und Karina Grischin befinden sich in einem Containerlager, um eine mysteriöse Killerin zu stellen. Dort treffen sie auf Chandra, welche aber immun gegen Kugeln ist. Sie schafft es, Wladimir anzuschießen und flieht dann. Er wird umgehend ins Krankenhaus gebracht und überlebt, aber ein Rückenwirbel wurde verletzt, er wird wohl für immer im Rollstuhl sitzen müssen. Trotz des Schocks muss Karina sich weiter um den Fall kümmern, und da die Killerin kugelfest zu sein scheint, benachrichtigt sie John Sinclair. Als der Geisterjäger die tragische Geschichte hört, ist er sofort dabei und will helfen.

In Russland angekommen, geht es für den Oberinspektor sofort ins Krankenhaus. Auch er kann nicht fassen, welchen Schicksalsschlag sein Freund erleiden musste. Karinas nächster Anlaufpunkt ist das Treffen mit dem Baulöwen Oleg Blochin, doch vorerst geht es ins Hotel. Dort bekommt John ein Foto aufs Zimmer geschickt, auf dem er und Karina mit durchgekreuzten Köpfen zu sehen sind. Die Gegenseite weiß von seine Anwesenheit und beobachtet sie. Dennoch will Karina nicht von ihrem Plan Abstand nehmen.

Auf einer Baustelle soll das Treffen statt finden. Während die Russin und Blochin mit einem Lastenaufzug auf das Dach des Gebäudes fahren, hat John sich versteckt und beobachtet die Umgebung und Blochins Bodyguards. Kurze Zeit später trifft Chandra ein und tötet die beiden Leibwächter, um danach ebenso plötzlich in den Schatten zu verschwinden. Umgehend begibt sich John über die Treppe zum Dach.

Über Oleg Blochin erfährt Karina, dass die Rasputin-Loge hinter ihm her ist und seinen Posten übernehmen will, um ihren Einfluss zu vergrößern. Da er sich weigerte, wollen sie ihm nun einen Killer auf den Hals hetzen. John kann Oleg soeben noch sagen, dass seine Leibwächter tot sind und die Killerin irgendwo auf dem Gelände ist, da erscheint auch schon Chandra und erschießt den Russen. Wieder stellt sie sich als kugelsicher heraus.

Da Blochin nun tot ist, würde dessen Sohn Sascha sein Immobilienimperium übernehmen. Das wissen auch John und Karina. Nun gilt es, schneller als die Killerin zu sein. Ihre Auftraggeber schicken sie in Saschas Stammbar, damit sie nun ihn „überzeugen“ kann. Zuerst ist dieser ganz angetan von der hübschen Frau, dann jedoch klärt sie ihn über den Tod seines Vaters auf. Damit sie ihm leben lässt willigt er ein, sein Erbe abzulehnen. Als Chandra an die Theke geht, um auf die Ankunft ihrer beiden Gegner zu warten, setzt er seine Leibwächter auf sie an. John und Karina treffen in der Bar ein und erfahren alles von Sascha, sie wollen sich um Chandra kümmern, bevor ein Chaos entsteht. Die Russin wird indes von Saschas Schlägern in die Mangel genommen, ihre Messer können ihr jedoch nichts anhaben. Auf dem Weg aus der Bar fangen John und Karina sie ab. Chandra landet bei Karina einen leichten Glückstreffer und kann sich danach erfolgreich absetzen. Dem Geisterjäger bleibt nichts weiter übrig, als nach einem letzten Krankenbesuch bei Wladimir nach London zurück zu fliegen.

Besonderheiten

  • Erster Auftritt von Chandra
  • Wladimir Golenkow wird am Rückenwirbel verletzt und ist daraufhin querschnittsgelähmt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki