FANDOM


JS 1690
Daten
Erschienen am 30.11.2010
Autor Jason Dark
Teil 1/1
Charaktere Sinclair-Team
Hauptrollen John Sinclair
Bill Conolly
Nebenrollen nicht bekannt
Gegner
Hauptrolle Marcia Gitti
Nebenrolle Matthias
Weitere Charaktere
Charaktere Romana Gitti
Sonstiges
Handlungsort Mailand (Italien)
Caribrese (Italien)
Besondere Gegenstände keine
Kreaturen keine


| JS 1688 | JS 1689 | JS 1690 | JS 1691 | JS 1692 |

Einleitung

"Glaub es mir, Marcia, dieser Weg ist etwas Wunderbares, Einmaliges. Ich weiß gar nicht, wie ich mich ausdrücken soll, um der Wahrheit nahe zu kommen …" Die junge Frau atmete schwer. Sie versuchte, eine Antwort zu geben, und musste lange nachdenken. Schließlich hatte sie die passenden Worte gefunden. "Aber er führt doch in den Tod, nicht wahr?" "Nein, nicht in den Tod. Nur ins Jenseits …"

Inhalt

Die junge Marcia Gitti möchte ihr langweiliges Leben unter ihren reichen Eltern hinter sich lassen. Ein Angebot, Einblick ins Jenseits zu erhalten, kann sie nicht ablehnen. In einer Nacht und Nebel – Aktion fährt sie mit dem Zug ins mailändische Caribrese. Dort angekommen wird sie von einem Mönch in ein Kloster gefahren. Im Keller gibt es einen Saal mit einer Bühne, auf der die Mailänderin tatsächlich Szenen aus dem vermeintlichen Jenseits sehen. Das Bild von blühenden Wiesen verändert sich aber, es stinkt nach Verwesung.

Die Eltern von Marcia haben Kontakt zu den Conollys und wissen, dass diese einen Yard-Beamten kennen. So dauert es nicht lange, bis Bill und John im Flieger nach Mailand sitzen. Der Geisterjäger hat sich einige Tage Urlaub genommen, damit er sich inoffiziell um Marcias Verschwinden kümmern kann. Ihre Mutter Romana weiß nicht viel, nur dass sie scheinbar einen Weg ins Jenseits gesucht hat. Dann aber erreicht sie ein Telefonabruf von jemanden, der gesehen hat, in welchen Zug sie gestiegen ist. Für Bill und John geht es nun Caribrese. Dort erfahren sie von dem Kloster und setzen ihre Suche dort fort.

Von der unterwarteten Wendung ihrer Jenseitserfahrung schockiert, will Marica Gitti aus dem Kloster fliehen, wird jedoch von den Mönchen aufgehalten. Einer von ihnen erklärt ihr, dass sie die Liebe zum Bösen lernen muss. Und eben dieser Mönch ist Matthias, der mächtige Diener Luzifers. Er pflanzt der Frau den Keim des Bösen über einen erzwungenen Kuss ein. Sie wird bewusstlos und wird von den anderen Mönchen weggebracht. Doch im Klostergarten treffen sie auf John und Bill, die sie abfangen und Marcia befreien. Matthias braucht seine Diener nicht mehr und tötet sie, indem er ihnen per Telekinese den Kopf bricht. Im Klosterkeller trifft John auf den Diener Luzifers. Der lässt sich gar nicht erst auf einen Kampf ein und verschwindet.

Marcia steht nun auf der Seite des Bösen, Johns Kreuz reagiert aber nicht. So wird sie zurück in ihr Elternhaus gebracht, wo man auch gleich eine Party für den Abend ansetzt. Während Romana Gitti den beiden Geisterjägern unendlich dankbar ist und sie als Ehrengäste für die Party einlädt, übernimmt die dunkle Seite ihre Tochter. Auf ihrem Zimmer tötet die den Butler, indem sie ihm ihre Fingernägel in den Hals rammt, die auf magische Weise wachsen können. Auf der Gartenparty gibt sie sich dann völlig normal, bis zu ihrer Ansprache. Diese nutzt sie, um von ihrem neuen Leben zu berichten und ihre wahre Gestalt zu zeigen. Mit den gewachsenen Fingern greift sie ihre eigene Mutter an. John und Bill müssen Marcia erschießen, um schlimmeres zu verhindern.

Handlungsorte

Die Karte wird geladen …

Weitere Handlungsorte der Romanserie: Einsatzgebiete

Besonderheiten

  • Bruder Matthias kann anderen Menschen durch einen Kuss den Keim des Bösen einpflanzen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki